This page needs JavaScript activated to work.

Privatinsolvenz - 1. Staffel (Vor dem Insolvenzantrag) - Onviga
24/7 mitgliederservice +49 40 999997100

Privatinsolvenz - 1. Staffel (Vor dem Insolvenzantrag)

Kein Geld, leere Taschen, verschuldet

Der Dispokredit ist schon lange überzogen, die ungeöffneten Rechnungen stapeln sich und die Zahlungsunfähigkeit droht. Die Schuldenfalle schnappt schneller zu als man glaubt. Jedes Jahr werden mehr als 90.000 Privatinsolvenzen angemeldet. Verschuldung ist also kein Einzelfall. Mehr Geld auszugeben als einzunehmen ist heutzutage leichter denn je: Internet-Shopping, Raten-Angebote und eine Null-Prozent-Finanzierung machen es möglich.

Wer aus dem Schuldensumpf alleine nicht mehr rauskommt, sollte sich Hilfe holen. Nichts zu tun, ist keine Option. Ein Schuldnerberater kann hier die richtigen Weichen stellen. Er ermittelt die bestehenden Verbindlichkeiten, kann mit den Gläubigern verhandeln und bei Bedarf eine Privatinsolvenz einleiten.

Wann die Privatinsolvenz eine gute Lösung ist und wie sie funktioniert, erfährst Du in unserer Blog-Serie. Staffel 1 befasst sich mit der Zeit vor dem Insolvenzantrag:

  • Faktencheck: Welche gesamtwirtschaftlichen und – gesellschaftlichen Effekte gibt es?
  • Was sind die häufigsten Gründe für eine Überschuldung?
  • Ablauf und Dauer: Von der Vorbereitung bis zum Schuldenschnitt
  • Wie wirkt sich die Privatinsolvenz auf den Job und das Arbeitsumfeld aus?
  • Erfährt mein Arbeitgeber vom Insolvenzverfahren?
  • Welche Auswirkungen hat es auf das soziale Umfeld?
  • Welche Vermögenswerte sind bis zu welcher Grenze pfändbar?
  • Wer trägt im Insolvenzverfahren die Kosten und wie hoch sind diese?
  • Wie funktioniert ein außergerichtlicher Vergleich mit den Gläubigern?

 

Ist der Insolvenzantrag gestellt, beginnt das Warten. Wird das Verfahren überhaupt eröffnet? Welche Rechte und Pflichten gibt es im Insolvenzverfahren und  wer wird der Insolvenzverwalter? Mit all diesen Fragen beschäftigen wir uns in Blog Staffel 2 „Im Insolvenzverfahren“.