This page needs JavaScript activated to work.

Weiterbildung mit Blended Learning - Onviga
24/7 mitgliederservice +49 40 999997100

Weiterbildung mit Blended Learning

Obstkorb, Trauben, Bananen, Mischung, Obst

Weiterbildung mit Blended Learning

Lebenslanges Lernen ist in der Arbeitswelt längst angekommen. Weiterbildung ist die Basis für beruflichen Erfolg. Beim reinen E-Learning sind die Abbruchquoten recht hoch, es muss aber auch nicht die zeitintensive Präsenzschulung sein. Die Mischung macht´s. Blended Learning ist ein Modell, bei dem die Vorteile des „Online-Lernens“ mit denen des Präsenzunterrichts wie Face-to-Face-Seminaren, Online-Vorlesungen, Gruppenarbeit und vielem mehr kombiniert werden. Es wurde zunächst für Studierende entwickelt, lässt sich aber auch hervorragend für Weiterbildungen einsetzen.

Die Grundlage für das Blended Learning ist das E-Learning. E-Learning ist praktisch, kostengünstig und zeitsparend. Lernende können dabei eigenverantwortlich, individuell und ihrem Rhythmus entsprechend trainieren. Zudem fördert es die digitalen Kenntnisse der Lernenden.
[ad]

Der beim reinen E-Learning fehlende verbale Austausch wird beim Blended Learning durch integrierte Präsenzveranstaltungen möglich.

Beim Blended Learning gibt es sechs Modelle, je nachdem wie viel oder wie wenig virtuelles Lernen dabei ist:

Face-to-Face-Driver

Das Face-to-face-Driver-Modell ähnelt dem normalen Schulunterricht. Hier werden Online-Medien vor Ort eingesetzt oder Zusatzaufgaben am Computer angeboten.

Rotations-Modell

Beim Rotationsmodell wechselt sich der Präsenzunterricht und E-Learning nach einem vorher festgelegten Plan ab. Die Theorie wird im realen Umfeld erörtert, Fragen können geklärt werden, die Lernzielkontrollen erfolgen online.

Flex-Modell

Das Flex-Modell bietet ausschließlich Online-Kurse. Der verbale Austausch erfolgt bei Bedarf in einem Forum oder Chat. Vor Ort trifft man sich nur, wenn dies größere Probleme oder Fragen erfordern.

Eigener Blend

Beim eigenen Blend sucht sich der Lernende zu einem Präsenzkurs noch einen vertiefenden Online-Kurs aus.

Online-Driver

Beim Online-Driver oder „angereichertes virtuelles Modell“ findet der Unterricht ausschließlich online statt. Die Präsenzzeiten werden auf ein Minimum reduziert, meist zu Anfang oder am Ende eines Kurses.

Online Lab

Bei diesem Modell lernt der Teilnehmer ausschließlich online, entweder persönlich in einem realen Schulungsraum oder per Live-Zuschaltung. In dem Raum befindet sich keine Lehrkraft, diese kann via Forum, Chat oder Videotelefonie kontaktiert werden.

Jeder lernt anders. Mit Blended Learning ist viel mehr möglich, als mit klassischen Face-to-face-Konzepten. Es bietet Struktur und einen zeitlichen Rahmen, erlaubt individuelle Selbstlernphasen und ermöglicht den so wichtigen verbalen Austausch. Es funktioniert allerdings nur dann, wenn die einzelnen Lernangebote sinnvoll aufeinander abgestimmt sind.